Wie wäscht man eine Fleecejacke?

Wie wäscht man eine Fleecejacke? Diese Frage ist leicht zu beantworten – dazu weiter unten!

Egal ob eine Fleecejacke für den Mann oder die Frau – Sie sind leicht, sie sind praktisch, sie sind bequem, und sie sehen auch noch gut aus. Fleecejacken verfügen über Eigenschaften, die nahezu in allen Bereichen hilfreich sind. Besonders wenn es auf Wanderungen oder Bergtouren geht, gehören sie ebenso zur nötigen Ausrüstung wie Rucksack, festes Schuhwerk, Regenhüllen, Studentenfutter, Tee oder Stirnlampen.

Aber Fleecejacken schützen nicht nur am Tage vor den Widrigkeiten des Wetters. Besonders in der Nacht kann es kalt werden, wenn man mit einem Zelt unterwegs ist. Es ist im Übrigen ein Gerücht, dass nur Frauen nachts kalte Füße haben, auf Männer trifft das ebenso zu. Fleecejacken haben schon viele Füße vor nächtlicher Kälte geschützt. Wenn man eine Fleecejacke über das Fußteil des Schlafsacks legt und an den Seiten unter die Schlafmatte stopft, eignet sie sich hervorragend als Fußraumheizung.

Wer auf hochwertige Materialien beim Wandern oder Klettern setzt, muss sie nach den Touren wieder auf Vordermann bringen. Fleecejacken sind in der Lage, hohe Belastungen auszuhalten, sie sind verlässliche Begleiter in jeder Situation. Aber sie sollten auch angemessen gepflegt werden, schließlich will man lange etwas von ihr haben. So flexibel und unkompliziert, wie sie sich auf Touren zeigen, so unempfindlich sind sie auch, wenn es um die Pflege geht. Man kann sämtliche Fleecematerialien einfach in der Waschmaschine waschen. Ein Feinwaschmittel und die Wäsche auf 30° sind empfehlenswert. Auf einen extra Waschgang oder die Benutzung des Wäschetrockners kann man getost verzichten. Allerdings ist es sinnvoll, Imgrägnierspray zu benutzen. Er trägt dazu bei, dass man lange Zeit etwas von seiner Fleecejacke hat.

Quelle

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Winterjacken bei Bergfreunde.de